Kroatien Hafen

Mit dem Auto eine Kroatienreise im Jahr 2020 unternehmen

Reisespezialist Johannes: In diesem Sommer bin ich bestimmt nicht der Einzige, der sich die Frage stellt: Wohin reisen? Bei mir fiel die Entscheidung auf eine Kroatienreise. 2020 ist ein besonderes Jahr und plötzlich werden andere, neue Aspekte bei einer Reiseplanung relevant. Wie sind die Regeln vor Ort? Wie funktionieren die An- und Einreise? Muss ich bei Ankunft im Land oder der Rückkehr nach Hause in Quarantäne?

Kroatienreise 2020

Die Anreise

Ja, Kroatien ist nicht unbedingt um die Ecke. Dennoch lässt sich die 12 bis 13 Stunden Fahrt gut in einer Nacht schaffen. Fährt man um 18 Uhr los ist man immerhin zwischen 6 und 7 Uhr auf Istrien, wo ich meinen Urlaub verbrachte und hat schon den ganzen ersten Reisetag viel Zeit, um anzukommen, auszupacken und am adriatischen Meer zu entspannen. Doch für wen diese lange Fahrt am Stück zu weit ist oder wer weiter ins südliche Kroatien reist, der kann auf dem Weg in Bayern oder Österreich einen wunderschönen Zwischenstopp in den Alpen einplanen.

Die Einreise an sich ist ganz einfach: Bereits zuhause habe ich mich im Internet registriert, sodass meine Daten vor Ort nur noch kontrolliert werden mussten.

Istrien erleben »

Strände und Küsten auf meiner Kroatienreise 2020

Kroatien ist ein sehr vielseitiges Land mit einer wunderschönen Küstenlinie, hellblauem kristallklaren Wasser, spannenden Inseln, venezianischen Städten, idyllischem Hinterland und fantastischen Nationalparks. An Kroatiens Küste findet man nur sehr wenige Sandstrände, wodurch das Wasser des Meeres wunderbar klar und sauber ist. Viele der Strände sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Ein internationales Gütesiegel für sichere und qualitativ gute Strände. Überprüft wird hierfür die Wasserqualität, die Sauberkeit des Strandes, das Umweltmanagement und die Sicherheit an den Stränden.

So schön das klare Wasser und die steinige Küstenlinie auch ist, der Weg ins Wasser ist in Kroatien relativ unangenehm. Barfuß über die teils spitzen Steine zu laufen macht keinen Spaß!

Mein Tipp für die Kroatienreise 2020: Vor oder während der Reise so genannte Schwimmschuhe kaufen. Dies sind Schuhe aus einem Neoprenstoff mit einer dicken Gummisohle. Hiermit lässt es sich schmerzfrei über jeden noch so spitzen Felsen laufen und auch beim Schwimmen stören die Schuhe nicht. Man lässt sie einfach an, bis man wieder aus dem Wasser geht. Eine weitere lohnenswerte Anschaffung ist ein Schnorchelset. Mit Tauchermaske und Schnorchel könnte man theoretisch den ganzen Tag im angenehm warmen und sehr klaren Wasser verbringen. Eine bunte Unterwasserwelt voller Krebse, Fischschwärme und Korallen erwartet Sie!

Die Steinstrände bringen aber noch einen weiteren Vorteil. Die Menschen verteilen sich und suchen überall an der Küste nach abgelegenen Plätzen, sodass ein ausreichender Abstand jederzeit gegeben ist. Ganz in Ruhe kann man hier bequem ohne viele andere Menschen am Strand liegen, schnorcheln gehen oder, falls Sie einen geeigneten Ort finden, sogar Klippenspringen.

Hafen in Kroatien

Schöne Küstenstädte

Die Orte an der Küste laden ebenfalls zum Entdecken ein. Die Altstadt von Porec und die Hafenpromenade von Opatja eignen sich hervorragend für einen Spaziergang und ein erfrischendes Getränk. Nach einem Spaziergang zur höher gelegenen Kirche in Rovinj lohnt sich die kurze Fährfahrt zur direkt im Hafen gelegenen St. Katarina Insel.

Beim Besuch des römischen Amphitheaters in Pula fühlt man sich in die römische Zeit zurückversetzt und im Hinterland erinnern die Olivenhaine und Weinberge an die Toskana. Einen großartigen Ausblick über die Landschaft bietet der kleine, auf einem Hügel gelegene Ort Motovun. Die kleinen Gassen und schönen Terrassen des gemütlichen Ortes zu erkunden war auf jeden Fall ein Highlight meiner Kroatienreise.

Küstenregion

Nur kleine, aber bekannte Einschränkungen

Leider traf die weltweite Covid-19 Pandemie den Tourismus im Land sehr hart und viele Hotelbetreiber und Tourenanbieter kämpfen um ihr Bestehen. Eine Kroatienreise in 2020 lohnt sich daher doppelt. Sie können sicher Urlaub machen und unterstützen gleichzeitig die lokale Wirtschaft. In Kroatien habe ich mich während der Reise nie unwohl oder unsicher gefühlt. Das liegt auch an der guten Umsetzung der Corona Maßnahmen der Kroaten.

Die Regeln sind leicht umsetzbar und decken sich mit den deutschen. In geschlossenen Gebäuden, zum Beispiel im Supermarkt oder auf Bootsfahrten, wo Abstände nicht gewährt werden können, herrscht Maskenpflicht. Diese wird kontrolliert und daran wird sich diszipliniert gehalten. In Restaurants tragen die Kellner Masken und begleiten die Gäste zum Tisch, an welchem man dann ohne Maske sitzen darf. So gut wie jedes Restaurant verfügt über eine Terrasse, welche sich perfekt zum draußen Sitzen in den Abendstunden eignet.

Genießen Sie die leckere mediterrane Küche bei einem Glas Rotwein, während die Sonne langsam über dem Ozean untergeht. Mit ein bisschen Glück können Sie sogar die Delfine in der Ferne aus dem Meer springen sehen.

Kroatien Meer

Überraschend fand ich, wie diszipliniert sich an die geltenden Corona Regeln gehalten wird und wie leicht mir Social-Distancing auf so einer Reise gemacht wurde. Kroatien hat viel zu bieten und ist für mich das ideale Reiseziel in 2020. Ein Corona-konformer Mittelmeer Urlaub ohne Flug und mit viel Flexibilität durch das eigene Auto während der Reise.

Sind Sie nun auch an einer Kroatienreise interessiert? Unsere Reisespezialisten helfen Ihnen gerne bei der Planung.

Kroatien Individualreisen erleben »
MEHR INSPIRATION

Weitere Blogbeiträge:

Die spektakuläre Panoramastraße des Ring of Kerry in Irland
WEITER LESEN
Mit dem Auto über Islands Hochland Pisten
WEITER LESEN
Mit dem Mietwagen von Windhoek nach Kapstadt
WEITER LESEN